Nasenmuschelverkleinerung

Die Nasenmuscheln im Naseninneren sind Schwellkörper, die die Funktion der Nase regulieren. In manchen Fällen besteht eine dauerhafte Schwellung oder Vergrößerung der Nasenmuscheln, die eine normale Nasenatmung erschweren und behindern. Wenn eine Verbesserung durch Medikamente oder Nasenpflege nicht erreicht werden kann, kommt eine operative Verkleinerung der Nasenmuscheln in Frage.

Wir verwenden dazu die Radiofrequenztechnik, ein modernes Verfahren mit moduliertem, hochfrequentem Strom. Über eine Sonde wird der Innere Bereich der Nasenmuschel leicht erhitzt. Es entsteht eine gezielte Gewebereduktion mit narbigem Umbau im Nasenmuschelkern und letztlich eine dosierte Verkleinerung der Nasenmuschel. Das Verfahren bietet gegenüber herkömmlichen Methoden wie z.B. Laser den Vorteil, dass die Oberfläche der Nasenmuschel intakt bleibt und nur im Inneren eine Volumenreduktion erfolgt. Die für die Nasenfunktion verantwortliche Schleimhaut wird nicht zerstört. Zudem kann der Eingriff ambulant in der Praxis in lokaler Betäubung durchgeführt werden.

Anatomie der Nasenmuscheln
Anatomie der Nasenmuscheln
Radiofrequenztherapie der unteren Nasenmuschel
Radiofrequenztherapie der unteren Nasenmuschel