Akupunktur

Die Akupunktur ist eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Heilmethode der Welt. Es handelt sich um eine Reflextherapie, was bedeutet, dass über die Reizung definierter Reflexpunkte eines Patienten eine therapeutische Wirkung erzielt wird. Die Reizung erfolgt durch das Einstechen von Akupunkturnadeln durch die Haut am Körper (klassische chinesische Körperakupunktur) oder auch am Ohr (Ohrakupunktur).

Die Akupunktur kann allein angewandt werden oder auch in Kombination mit weiteren Behandlungsprinzipien, sowohl der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), als auch der westlichen Schulmedizin.

Die Akupunktur hat sich in unserer Praxis besonders bei folgenden Erkrankungen bewährt:

  • Akute und chronische Schmerzen
  • Hörsturz und Tinnitus
  • Schwindel und Morbus MenièreAllergien
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen
  • Gesichtsnervenlähmungen
  • Akute und chronische Entzpndungen
  • Funktionelle Stimmstörungen
  • Schulter-Nackenverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Neuralgien

Sowie bei zahlreichen anderen Erkrankungen.

Jede Akupunkturbehandlung wird individuell abgerechnet und kostet in der Regel € 25.- bis € 50.-. Die Rechnungsstellung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen derzeit die Kosten ausschließlich für Schmerzakupunkturen, allerdings nur bei folgenden chronischen Erkrankungen:
Schmerzen der Lendenwirbelsäule (LWS-Syndrom) und Arthroseschmerzen in den Kniegelenken (Gonarthrose).

Die Behandlung aller anderen Erkrankungen wird von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernommen. Von Privatkassen und Zusatzversicherungen werden die Kosten dagegen in den meisten Fällen erstattet.