Videosprechstunde

Zur Durchführung der Videosprechstunde sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  1. Wir benötigen von Ihnen einmalig eine schriftliche Einverständniserklärung zur Durchführung der Videosprechstunde (Formular zum Download am Ende dieser Seite). Dazu drucken Sie das Formular bitte aus und senden Sie dieses unterschrieben an unsere u.g. Praxis-E-Mail-Adresse (ggf. als Foto oder eingesannt). Mit der Inanspruchnahme der Videosprechstunde erklären Sie sich zudem einverstanden mit dem Inhalt der Datenschutzerklärung unserer Homepage (Link am Ende der Seite).
  2. Sie benötigen einen Computer, ein Tablet oder ein Mobiltelefon jeweils mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.
  3. Sie benötigen eine Internetverbindung (z.B. über WLAN). Es muss mindestens eine Bandbreite von 2 Mbit/s im Download zur Verfügung stehen.
  4. Einer der folgenden aktuellen Webbrowser muss installiert sein: Chrome, Firefox oder Safari.


Terminvergabe und Durchführung der Videosprechstunde:

  1. Wie für einen „normalen“ Termin nehmen Sie mit uns Kontakt auf (per E-Mail,  telefonisch oder persönlich).
  2. Wir benötigen von Ihnen folgende persönlichen Informationen: Name – Vorname – Geburtsdatum – Terminanlass – Krankenkasse – E-Mail-Adresse.
  3. Sollten Sie erstmalig in unserer Praxis vorstellig werden (Neuer Patient) benötigen wir zusätzliche Dokumente zur Authentifizierung: Versichertenkarte (Vorder- und Rückseite), ein gültiges Ausweisdokument z.B. Personalausweis/Reisepass, eine von Ihnen unterschriebene Einverständniserklärung zur Durchführung der Videosprechstunde (Formular zum Download am Ende dieser Seite – ausgedruckt, unterschrieben). Alle Dokumente als Foto oder gescannt bitte an u.g. Praxis-e-Mail senden.
  4. Unsere Mitarbeiterinnen vergeben einen Termin für die Videosprechstunde (Datum und Uhrzeit) – hierfür bekommen Sie einen Link mit Zugangscode per E-Mail zugesandt.
  5. Wenige Minuten vor dem Termin klicken Sie den Link an (ggf. auch Zugangscode bei Aufforderung) – Sie gelangen dann in das virtuelle Videosprechzimmer – hier warten Sie so lange bis das Videobild des Arztes erscheint – dann können Sie mit ihm kommunizieren.


WICHTIGE HINWEISE:

Eine Videosprechstunde kann den persönlichen Arztbesuch in vielen Situationen nicht ersetzen! Oft ist eine körperliche Untersuchung erforderlich. Kommen Sie dann lieber persönlich vorbei. Auch wenn Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung benötigen müssen Sie persönlich in die Praxis kommen!

Es ist strafrechtlich verboten, das Gespräch aufzuzeichnen oder zu filmen.

Wir nutzen zur Durchführung folgenden zertifizierten Videodienstanbieter gemäß Anlage 31b Bundesmantelvertrag-Ärzte: RED connect

Sollten Sie weitere Fragen zur Videosprechstunde haben wenden Sie sich bitte an unser Praxis-Team

Download Einverständniserklärung für gesetzlich Versicherte

Download Einverständniserklärung für privat Versicherte

Link Datenschutzerklärung